Wikileaks: Such den Maulwurf!

Nach den neuesten Veröffentlichungen von Wikileaks brennt die Luft in Berlin: Wer ist der junge, aufstrebende FDP Parteigänger, der interne Aussagen aus den Koalitionsverhandlungen an die Amerikaner verpetzt hat?

Suchen Sie den Maulwurf! Klicken Sie hier für eine größere Version des Fotos von den Koalitionsverhandlungen.

Tipp: Das Foto auf dieser Seite lädt Ihr Browser direkt vom Server des NDR. Es ist keineswegs “auf rephlex.de online gestellt”.

Quelle: http://extra3.blog.ndr.de/2010/11/29/wikileaks-such-den-maulwurf/

Extra3 ist eine klasse Fernsehsendung!

Wikipedia vs. Stupidedia: Ein Spendenaufruf

Wikipedia kennt jeder. Stupidedia kennen nicht ganz so viele, es handelt sich um eine (wenn nicht die) Wikipedia-Parodie. Vorsicht, Stupiededia ist NSFW*.

Und die parodieren eben nicht nur Artikel, sondern auch den Spendenaufruf.

Klick auf das Bild zum vergrößern

* NSFW – Not Safe For Work

Career Lessons from Barney Stinson

I just dug this one out… The originating blog post is no longer available online, as well the blog this was posted in, so i can’t give you a link back to it. But this article is too valuable to just discard it… So for the good of mankind, here you go: An analysis of HIMYMs fictional character Barney Stinson, and how true awesome his statements about the business world and succeeding behaviour in the biz are.

Love him or hate him, he is arguably one of the most popular fictional characters of recent times; fans swear by his ‘awesomeness’ and go hysterical about the ‘legendary’ tricks he pulls off on the show (no wonder – Neil Patrick Harris is a magician by profession!). Barney Stinson from How I Met Your Mother is a character with an extremely sharp wit coupled with shades of sarcasm thrown in for good measure. Alright, let’s not get too carried away now, for those who have seen the show know what we are talking about!

So you might wonder why a Human Resource organization would post a video from a popular TV show and talk about it, well the video in question is called “Barney Stinson’s Video Resume”.  And if nothing else – it is an extremely good example of personal brand management, the video has over 55,000 views on YouTube, and some other similar videos from the same show have over 600,000 views! This is digital marketing at its best…

embedded by Embedded Video


And if that wasn’t all, there are takeaways, here’s what Barney has to say about success:

  • First thing that you need to know about success is that is doesn’t just come to you.
  • Most people associate success with money and power, but really it’s a state of mind.
  • When it comes to success, the only limit is that there are no limits.

Now, who wouldn’t hire a candidate like that?

  1. Trustworthy – If you cannot make someone trust you, you can be sure that when the time comes, they will make their own path instead of following the one that you laid. As a manager, you just cannot afford that; trust building is necessary not just for managing people, but also while dealing with suppliers, clients and even your own superiors. Trust makes the business world go round.
  2. Punctual – What is the best way to show someone that you value their time? The only effective way is to start valuing your own, being five minutes late in a job interview can cost a candidate a potentially good job, in the business context – a five minute delay could be interpreted into any number of things – a loss of opportunity, lack of credibility, lack of commitment, a lopsided attitude. If you’re punctual, you send out a clear message that you are on top of things and not overwhelmed by them.
  3. Detail oriented – It is good if you can see the ‘big picture’, but if you don’t have the details, it is just that, a really big picture of nothing in particular, pictures cannot run a business but you can. You might be a Manager who thinks that it is just impossible to be focused on details when you have so many things to manage – but ask yourself in all honesty, is it because you are proud of meeting deadlines and are always in a rush to just get work done and pass it on somehow? People in some industries have to work for years at the worker level before being made a supervisor or manager… why? Because when they are promoted, they know exactly what they are talking about.
  4. Awesome – The importance of having a positive self image is often overlooked, auto suggestions have been scientifically proven to work.  If you feel good about yourself, it will show in the way you carry yourself and also the way you communicate with others… so go ahead – be awesome, work awesomely and expect awesome results!

Hackerspace in Bamberg

Wahrscheinlich hast du diesen Post via $Suchmaschine gefunden.

Hast du Interesse in Bamberg ernsthaft loszulegen und einen Hackerspace zu starten – bitte kontaktiere mich.

Update: knapp ein jahr später tut sich was: http://www.hackerspace-bamberg.de – wer will, sollte einfach aktiv mitmachen, uns unterstützen und mit uns in Kontakt treten!

WTF?

Im Moment habe ich den Witz noch nicht verstanden. Es verwirrt, aber es riecht gut. Sachdienliche Hinweise bitte als Kommentar posten.

Terror überall, die zweite

Das passt ja wieder wie die Faust aufs Auge. Nach dem Post von gestern lese ich heute morgen bei Fefe:

Wegen des Terroralarms musste leider der Zugang zum Reichstag gesperrt werden. Wer konnte auch ahnen, dass das mit der Aktion “Bundestag belagern” zeitlich überlappen würde, die einige linke Gruppen für den 26.11. ausgerufen hatten. Hach na also sowas! Das ist aber eine bedauernswerte Koinzidenz! Dabei haben wir doch gar nichts gegen Versammlungsfreiheit und Demonstrationsrecht! Im Gegenteil!

Wir lieben — wir lieben doch alle — alle Menschen — Na wir lieben doch — wir setzen uns doch dafür ein!

Das konnte ja nun wirklich nie-mand ah-nen, dass die Terroristen ausgerechnet dann drohen müssen, wenn ihr demonstrieren wolltet!1!!

Grandios.

Terror überall

Weniger Hackfressen schreibt:

Gerade eben im Radio. Angebliche Terrordrohungen der Al-Qaida entweder wird der Bundestag dran glauben oder einen Weihnachtsmarkt. Wenn ich heute noch mehr Inszenierte Nachrichten höre muss ich kotzen. Mache mich eben noch auf dem Weg zum Klo.

Mir hat heut ne Bekannte erzählt, sie traut sich nicht nach Nürnberg auf den Weihnachtsmarkt. Alle Argumente (die da heißen Statistik, Rationalität und gesunder Menschenverstand) haben nicht geholfen. “Es kann ja immer was passieren”. So weit haben die die Durchschnittsbevölkerung schon!
War danach auch auf dem Klo, aber nicht mit der Kimme voraus.

Hedgehog’s Dilemma

embedded by Embedded Video

Stachelschwein-Dilemma:

Das Stachelschwein-Dilemma ist ein Gleichnis für eine der Schwierigkeiten des menschlichen Miteinanders. Es beschreibt die Situation, in der eine Gruppe von Stachelschweinen aneinander rückt, um sich im Winter durch die eigene Körpertemperatur gegenseitig zu wärmen; dabei fügen sie sich jedoch unweigerlich schmerzen zu. Obwohl sie sich alle gegenseitig näherkommen möchten, werden sie durch unüberwindbare Umstände daran gehindert.

Sowohl Artur Schopenhauer als auch Sigmund Freud benutzten diese Situation um zu beschreiben, wie eine Person Beziehungen zu anderen erlebt. Das Stachelschwein-Dilemma statuiert, dass trotz guter Absichten Zwischenmenschlichkeiten nicht ohne gegenseitiges Zufügen von Schmerz verlaufen, was Vorsicht und schwache zwischenmenschliche Bindungen zur Folge hat. Es rät dazu, Bindungen zu Mitmenschen moderat anzugehen – sowohl aus Selbstinteresse, als auch im Interesse des Gegenübers.

(Frei übersetzt aus der englischen Wikipedia. Die deutsche W. hat mal wieder keinen Eintrag, ist wohl nicht relevant genug. Idioten.)