Zum Inhalt

Bastelstunde: Wir tauschen das Cinch-Kabel an einem Technics SL1200 MKII Plattenspieler / DIY: Replacing RCA Cables on a Technics SL1200 MKII Turntable

Wir brauchen:

  • Technics SL1200 MKII Plattenspieler mit kaputtem Cinch-Stecker oder -Kabel
  • Ein neues Cinch-Kabel (jedes geht, hauptsache Stereo)
  • Lötkolben, Lötzinn, Entlötpumpe
  • Kreuzschlitz-Schraubenzieher
  • eine ruhige Hand und etwa 1 Stunde Zeit

Requirements:

  • Technics SL 1200 MKII Turntable with a loose/broken RCA-Plug or Cable
  • new RCA Cable (stereo, any kind will do)
  • soldering iron, solder, de-soldering pump
  • a Phillips-Screwdriver
  • a steady hand and approx. 1 hour

Vorbereitungen / Preparations

Den Plattenspieler vom Stromnetz trennen. Wir entfernen Slipmat und das System und fixieren den Tonarm, Hebel in die obere Position.

Unplug the turntable from mains. Remove slipmat, headshell and lock the tone arm, push lever to the top position.

Plattenspieler umdrehen / putting the turntable upside-down

Nicht so einfach wie man vermuten möchte, wir wollen den Tonarm nicht verbiegen oder abbrechen. Deswegen legen wir den Plattenspieler auf ein sehr weiches Kissen, ich hab' eins von IKEA genommen. Super-Flauschig.

Not quite as easy as it sounds, you don't want to bend the tone arm or break it loose. Instead, we place the turntable on a really soft pillow, i bought mine off IKEA, you may use any brand as long as it's really soft.

Bodenplatte entfernen / Removing the lower frame

Zuerst schrauben wir die Füße ab, man dreht sie einfach gegen den Uhrzeigersinn. Jetzt alle Schrauben entfernen, es sind 3 verschienede Arten. Gut merken, welche wo hin gehören, am besten Notizen machen. Ernsthaft, das ist wichtig! Die Schrauben in dem Loch wo das Cinch-Kabel drin steckt erstmal nicht entfernen, wirklich nur die Schrauben die zum schwarzen Bodenteil gehören.

First, remove  the four feet by screwing them out counter-clockwise. Now remove all the screws, it's three different kinds. Remember which screws fint into which hole, take notes, seriously! Do not unscrew the tiny screws in the hole to the upper left, where the RCA cable is fitted – leave them in place for now. Only take out the screws that belong to the black lower frame.

Jetzt nehmen wir die Bodenplatte ab – das sollte ziemlich einfach gehen. Wenn nicht, hast du eine Schraube vergessen. Nicht an den Kabeln ziehen.

Now, take off the lower frame – it should go quite easily without using any force. If it won't, you probably forgot a screw. Don't rip the cables out.

Voila!

Zugentlastung entfernen / Removing the strain relief

Ganz ganz wichtig: Nicht drauf los schrauben. Das schwarze Teil (Zugentlastung) nicht vom silbernen Blech wegziehen, bis sie vollständig(!) zerlegt ist. Sonst tötest du den ganzen Tonarm. Zuerst die zwei Schrauben lösen, dann ohne am Kabel zu ziehen die Clips an der Zugentlastung öffnen, Zugentlastung dann entfernen. Nochmal: NICHT am Kabel ziehen! Am besten gar nicht anfassen. Reihenfolge der Bilder beachten!

This is really important: Don't start messing around. Do not pull away the black strain relief from the round metal plate until it's fully(!) opened. Otherwise you will kill your tone arm. First remove both screws, then open the clips on both sides of the strain relief without pulling the cable out of the turntable, finally remove strain relief. Again: DO NOT pull the cable! Better not touch it at all. Look at the pictures first!

Runde Metallplatte entfernen / Removing the round metal plate

Wir entfernen vorsichtig die beiden Schrauben und nehmen die Metallplatte ab, ohne am Kabel zu ziehen!

We carefully remove the two screws and take off the metal plate, without pulling the cable!

Platine freilegen / Revealing the PCB

Schau dir die hauchdünnen Drähtchen an, die ich mit dem Schraubenzieher markiert habe. Die springen nur so von der Platine weg wenn man sie berührt. Tu das nicht. Wir öffnen den Kabelbinder und nehmen vorsichtig den Klebestreifen ab, möglichst ohne die dünnen Drähtchen von der darunterliegenden Platine abzureißen. Geht eines ab (es sind 5) musst du es wieder anlöten.

Take note of the ultra-thin wires i marked with the screwdriver. They tend to go off the PCB as soon as you touch them, don't mess around! We remove the cable tie and the glue strip carefully, without ripping the small wires from the PCB. If one goes of (there are 5 in total) you have to re-solder it later.

Unfall / Accident

Deswegen sage ich Vorsichtig sein: Das schwarze Drähtchen hat sich gelöst :/

This is why i told you to be careful: I ripped off the black wire :/

Kaffeepause / Coffee break

Jetzt ist eine gute Zeit, den Lötkolben aufzuheizen. Bis der einsatzbereit ist, kann man z.B. einen Kaffee rauslassen  oder auch das Cinch-Kabel vorbereiten: (Außen = -, Innen = +)

Now is a good moment to let your soldering iron heat up and get another coffee, or if you wish prepare your new RCA cable: (Outer wire = -, Inner wire = +)

Altes Cinchkabel ablöten / Unsoldering old RCA Cable

Mit der Lötspitze das Zinn verflässigen und mit der Entlötpumpe absaugen. Fertig. Ich habe dabei ein Stück der Kontaktfläche abgerissen, was bedeutet, dass ich später das neue Kabel an das andere Ende der Leiterbahn Löten muss :/

Melt the solder with the soldering tip, and suck it off using the desoldering pump. Done. I broke the tip of the PCBs copper surface, which means i have to solder the new cable to the correpsonding other end of the PCB :/

Neues Cinch-Kabel auf die Platine anlöten / Soldering the new RCA cable to the PCB

Wir benutzen neues Lötzinn um das neue Cinchkabel anzulöten. L+ L- R+ R- ist auf die Platine gedruckt, nicht vertauschen 🙂 Keine Kontakte brücken! Wenn alles angelötet ist, ordentlich mit Gaffa-Tape fixieren, nicht sparsam sein 🙂

We apply new solder to solder the new RCA cable to the PCB. L+ L- R+ R- is printed to the PCB, don't mess them up 🙂 Don't short any contacts! When done, generously cover the whole mess with duct tape to keep it in place 🙂

Testen / Testing

Bevor ich den Mist wieder zuschraube, teste ich den Plattenspieler. Man muss jetzt natürlich höllisch aufpassen, keine Drähtchen abzureißen. Ich teste einmal mit Vinyl, mit und ohne Masse um zu testen ob die Masse funktioniert (Brummen/kein Brummen). Dann nochmal mit Traktor, ebenfalls einmal mit und einmal ohne Masse.

Before i apply all the screws again, i test the turntable. You have to be really careful nor not to tear off your wires again. I put on a regular vinyl first, with and without the ground wire connected, to see if it works (ground noise / no ground noise). Then again with Traktor, again with and without the ground wire connected.

Metallplatte und Zugentlastung montieren / Mounting the metal plate and strain relief

Kabel durch die Metallplatte führen und anschrauben. Zugentlastung wie gezeigt montieren, ohne am Kabel zu ziehen 🙂

Put the metal plate back in place. Mount strain relief as shown on the images, without pulling the wires 🙂

Testen / Testing

Wir ziehen mal eben am Kabel – hält. Die Zugentlastung funktioniert. Jetzt nochmal testen.

We pull the cables to check if the strain relief actually reliefs the strains – everything stays in place. Now test again.

Ja, sieht gut aus. / Yep, looks good.

Bodenplatte montieren / Mounting the lower frame

Noch eine Spur Gaffa, alles wieder zuschrauben, Füße montieren. Fertig.

Another strip of duct tape, apply lower frame and screws, mount the feet. Done.

Optional: Road-Tauglichkeit testen / Optional: "Road" test

Abhängig davon ob du ein Schlafzimmer-DJ oder unterwegs bist, solltest du eventuell den Technics noch in sein Case packen und ein, zweimal umwerfen. Das macht deinem Technics Spaß und passiert im Auto/LKW ständig. Danach nochmal testen.

Depending on if you're a bedroom-dj or going on tour, you should probably put the turntable in its case and knock it over a few times. Your Technics will enjoy that and it happens all the time in cour car/truck. Then test again.

Published inMusikProduktionenTechTalk

11 Comments

  1. meee meee

    hi
    danke für die geile erklärung… eine frage noch, was genau meinst du mit masse testen?
    thx und gruss

  2. cj cj

    Danke für die Anleitung!
    Konnt ich heute perfekt an beiden Tellern die Kabel tauschen.
    Grüße

  3. Hallo Technics SL 12XX-Gemeinde,

    diese Anleitung ist sehr wichtig. Für den Plattenspieler habe ich ein Rack aus Holz gebaut, damit ich es Upside-Down aufstellen kann um die Unterseite zu entfernen,

    Ganz wichtig!

    Alle Arbeiten müssen so ausgeführt werden, dass die räumlichen Voraussetzungen im Bereich der Kabel-Platine erhalten bleiben. Sonst kann man anschließend die Tonarmhöhe nicht innerhalb des kompletten Bereiches einstellen. Z.Bsp. der neue Kabelbinder muss so ausfallen, dass beim Herunterdrehen des Arm-Gelenks der Kabelbinder nicht gegen die Abdeckplatte der Tonarm-Platine knallt

  4. Mi© a eL Mi© a eL

    Whow! Sehr gut und ausführlich (Fotos, deutsch und englisch) erklärt! Daumen hoch!
    Weiter so.

    Eine Frage noch. Wie kann ich meinen SL1200 MKII an einen Verstärker (der vielleicht keinen Anschluss dafür hat, oder ein anderes Gerät wie meinen SONY MDR-DS6500 Kopfhörer) "ohne Masse" anschließen? Oder geht das überhaupt nicht?

    (PS: Ich hoffe mal nicht, dass Sie eine solche Frage schon einmal beantwortet haben. 🙂

  5. M!ch3l M!ch3l

    Super Anleitung, dieses Projekt hatte ich auch mal angefangen, aber nicht beendet. Nun liegt mein MK5 hier in Einzelteilen und ich weiss nicht mehr sicher, welche Schrauben wohin. Hat jmd ne Idee oder ne Anleitung, welche Schrauben des Technics wohin gehören? Danke.

  6. Lorns Lorns

    Moin,

    Die Erklärung macht Bock es selber zu reparieren. Vielen Dank dafür!

    Bleibt nur eine Frage: Was ist das für ne lässige Slipmat? 😀

    vG
    Lorns

  7. andreas gerisch andreas gerisch

    hallo und guten tag

    ich möchte meinen dual 601 in eine neue zarge bauen….er besitzt ein festes netzkabel und festes dinkabel……die neue zarge mit einer kaltgerätebuchse ausgestattet sowie mit einbauchinchbuchsen..muss ich beim verlöten etwas beachten???ist das grundkabel bei din genauso wie für chinch oder anders?

  8. Hey Andreas,

    die Pegel sind die gleichen. Masse- und Signalpins lassen sich einfach 1:1 verlöten.

  9. Dr. Z Dr. Z

    Gute Anleitung. Wenn man das 2x macht, ist man schon fast Profi 😉

    Und danke für die Zigarettenpause.
    Ich nahm mir drei; dann hat's geklappt.

  10. Hi,

    Ich wollte mich nur kurz für deine Mühen der Anleitung bedanken, hat mir hier und da geholfen =)

    Habe bei meinem ein von einem Vorgänger angelötetes, zu kurzes & beschädigtes Kabel ausgetauscht. Hab auch die Zugentlastung minimal größer geschnitten und entgratet, da das neue Kabel mit Doppelschirmung & dickeren Silikonmantel nicht gepasst hat.

    Grüße, Lucas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.