Zum Inhalt

Fehler mit Backup und Volumeschattenkopie auf Windows Server 2011, Laufwerk Q

oder: Wieso man auf einem File-/AD-Server nicht Microsoft Office installiert.

Ich wurde zu einem Kunden gerufen, der Probleme mit dem Backup hatte. Der vorgehende Admin hatte wohl so einige Probleme, eines davon war das Backup; dies blieb aufgrund mangelnder Ehrlichkeit jedoch lange unerkannt.

Die Ereignisanzeige meldete einen VSS Fehler mit der Event-ID 12348 – Zugriff auf eines der Laufwerke verweigert. Da VSS unter dem SYSTEM-Account läuft, ist das an sich schon sehr verdächtig.

Im Arbeitsplatz am Server entdeckte ich einen Laufwerksbuchstaben Q:, auf den ich als Administrator jedoch keine Berechtigungen hatte. Auch die Versuche, das Laufwerk in besitz zu nehmen oder Rechte zu ändern schlug fehl.

Stellte sich heraus, dass irgend ein Vollpfosten sogenannter Admin auf dem Server "Microsoft Office Klick-und-Los 2010" installiert hat. Dieses legt einen solchen Laufwerksbuchstaben an, der dann jedoch den Volumeschattenkopiedienst lahmlegt.

Lösung: Office Klick-und-Los deinstalliert, Server neugestartet.

Nachtrag:

Auf einem Arbeitsplatz-PC ist das kein Problem, aber auf einen produktiven Server? Also bitte. Mehr zu Laufwerk Q ("Microsoft App-V") gibt's bei der deutschen Wikipedia zu Microsoft Application Virtualization.

Wenn schon Office auf den Server muss, dann verwenden wir doch bitte das volle Installationspake, und nicht die Klick-und-Los Variante.

Published inTechTalk

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.