Zum Inhalt

Ich hasse DSL-Provider. Alle.

Habe seit heute morgen 9 Uhr keinen Sync auf dem Kabel. Genauer gesagt, gar kein Signal irgendeiner Art auf dem Kabel. Kein Signal = kein Internet, kein Telefon. Das ist schlecht, wenn du deine Brötchen mit dem Internet und dem Telefon verdienst.

Danke auch, lieber Herr Marcel d'Avis.

Weil hier wahrscheinlich einige Leute über Google aufschlagen werden:

Habe heute 14 Tage Frist zur Störungsbehebung gesetzt, per Einschreiben mit Rückschein, und werde nach Ablauf der 14 Tage pünktlich zum 01.02.2012 den Vertrag wegen Nichtleistung fristlos kündigen (zweites Einschreiben).

Diese Vorgehensweise empfehle ich allen Kunden, egal von welchem Internetprovider, die Probleme mit ihrer Leitung haben. Mit der Leitung, nicht mit ihrem Plastik-WLAN-Router oder dem Windows-Spielzeug.

Ich bezweifle nämlich, dass mich morgen der durch 1&1 beauftragte (sic) "Techniker" meinen Anschluss in einen freien DSL-Port stöpselt und alles wieder funktioniert, wie von der Hotline beschrieben. Wenn morgen überhaupt jemand kommt. Wenn der schon Zutritt zu meinen Räumen benötigt, dann ist ja alles klar. Der fummelt mir sicher NICHT an der EDV herum, es sei denn, er beherrscht Perl auf Guru-Level und kann IP-Pakete mit korrekter Prüfsumme pfeifen. Mal sehen wie er reagiert, wenn ich im erkläre dass mein Router kein Webinterface hat, sondern dass er ausschließlich per ssh verwaltet wird.

Wie entlarvt man einen Hotliner, der absolut fehl am Platz ist? Richtig, er nimmt das Wort "Techniker" in den Mund. Ich hasse dieses Wort. Telekommunikationsunternehmen beschäftigen schon lange keine Techniker mehr, da gibt's nur noch zwei Berufsbezeichnungen: Aktionäre und Hotline-Ossis.

Die Hotline ist total unbrachbar. Zitat: "Ihr Port ist verschalten". Will der mich beleidigen? Ich verschalte bei Ihnen gleich etwas! Meint der im Ernst, das überzeugt mich? Der Fachbegriff "Verschalten" ist in meinem Langenscheidt für Techniker leider nicht enthalten!

DIe denken wohl im Ernst, ich glaube denen dass da technisch versierte Männchen in Schaltschränken verschwinden und Strippen ein- und ausstecken. So ein Blödsinn! Die verlassen sich darauf, dass die alte Infrastruktur der Deutschen Bundespost halbwegs funktioniert. Und wenn das mal nicht geht, werden einfach so viele Hartzer wie möglich draufgeschmissen; wer einen Schraubenzieher von einem Legostein unterscheiden kann, ist qualifiziert zum Techniker!

Wieso passiert bei 1&1 derartiger Dünnschiss einfach aus dem blauen heraus? Der Anschluss lief monatelang ohne größere Probleme, und plötzlich ist die Leitung tot? Haben die die Rechnung an den Netzbetreiber nicht bezahlt, oder was ist da los?

Der Dreck wird – sobald rechtlich möglich – gekündigt, und fertig.

Das Internet ist voll mit Kommentaren von (ehemaligen) Kunden, deren ordentliche Kündigungen wegen Nichtleistung von 1&1 nicht akzeptiert wurden; die statt einer Kündigungsbestätigung mehrere Drohbriefe vom Abmahnanwalt bekommen haben.

Nach dem Motto: Versuchen kann man's ja mal. Ja nee, is klar, immer her mit dem Altpapier!

***** UPDATE: T+23 Stunden *****

Eine Antwort bei Twitter! Ein(e) Mitarbeiter(in) bietet mir an meinen Job zu übernehmen, prima!

Was, wenn ich jetzt schreiben würde, ich betreibe eine Sex-Hotline von zu Hause? Harrharr!

***** UPDATE: T+24 Stunden *****

Das geht ja Schlag auf Schlag hier! Ein Telekom-Mitarbeiter (!) hat mir auf die Mailbox gesprochen, etwa:

Bin gerade gerade knrrzfunklochwrrrft, hier ist alles in Ordnung, ist das ein Neuanschluss oder eine Übernahme?

Ähm, Übernahme wie in "feindlich"? Neuanschluss? Hört sich irgendwie versaut an. Der Techniker will in ner Stunde vorbeikommen, ich räume lieber erst einmal die leeren Schnapsflaschen beiseite.

Published inNicht lustigTechTalk

4 Comments

  1. Lucky Lucky

    Hehe, willkommen im leben der nicht Telekom Anschlüsse *g*

    Hab mehr 3 Jahre lang als Sub für die Telekom gearbeitet und auch 1&1, Alice und co geschalten … die haben nen richtig hohen Stellenwert unter Telekom Technikern *ironie*. Ich selbst hab schon Anschlüsse wegen falschen Leitungsdaten einfach abgeklemmt weil teilweise die Techniker meinen was zu verändern ohne die Änderung am System bei der OSP(die Stelle wo die Leitungsdaten gesammelt werden) zu melden -> meine Daten sind also "richtig" also schalte ich die so 😉

    Genau sowas kann bei dir Passiert sein … völlig normal ;). Oder der DSL-Port ist einfach abgeschmiert … auch normal *g*. Ist keine T-Com Technik sondern die meisten Provider haben ihre eigene Ports, nur am Arsch der Welt gibts noch reseller Ports. Oh, und btw die Idioten haben wirklich keine Eigenen Techniker, das Leitungstechnische macht alles T-Com. Die haben maximal nen Idioten der die Router "einrichtet" vor Ort

    MfG
    Lucky

  2. Ich würde wegen einem Tag Zahlungsverzug gesperrt und durfte dann Inkasso bezahlen. Drecksladen diese 1 & 1 Fi….
    Ich würde deren Laden gerne in die Luft j….
    Langsames Internet zu völlig überhöhtem Preis in Knebelverträgen. NIE NIE WIEDER!
    Wenn der Vertrag ausgelaufen ist – nie nie nie niemals wieder 1 & 1!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.