Zum Inhalt

Richtig faxen über VoIP mit der FritzBox und einem analogen Faxgerät

Ich hatte hier bis gerade eben massive Probleme mit meinem Epson Stylus Office BX305FW und der FRITZ!Box Fon WLAN 7320.

Faxübertragungen brachen gerne mal mit der Fehlermeldung "Kommunikation unvollständig" ab, nicht wirklich aussagekräftig. Nach langer Fummelei am Faxgerät selbst (ECM/V.34) habe ich aber die Box, besser gesagt die VoIP-Einstellungen als Fehlerquelle ausgemacht.

Mit diesen Einstellungen klappt's zuverlässig:

Am Fax:

  • ECM (=Fehlerkorrektur) AUS
  • V.34 (=höheres Tempo) AN

An der Fritzbox in den VoIP-Einstellungen:

  • VAD (Sprechpausenerkenung) AUS
  • Immer Sprachcodierung mit Festnetzqualität verwenden AN
  • Telefaxübertragung auch mit T.38 AUS

Update: Das Entscheidende ist offensichtlich das deaktivierte T.38. Die Box baute bei mir immer T.38 Verbindungen auf, obwohl das Faxgerät das gar nicht unterstützt. Liebe AVM-Leute: Die option heißt "AUCH mit T.38" und nicht "AUSSCHLIESSLICH mit T.38". Vielen Dank auch 🙂

Ob diese Option alleine genügt und man die Kompression der Sprachdaten vielleicht doch wieder anschalten kann, will ich jetzt nicht testen. Erstens ist es schon spät, und zweitens hören sich die Telefonate viel besser an (das habe ich getestet!)

Update: Screenshot.

Published inAllgemein

4 Comments

  1. Viiiiiielen Dank, das war die Rettung meines Epsons vor dem "zum-Fenster-raus-werfen"!

  2. Ging mir damals genau so. Gern geschehen 🙂

  3. tom tom

    hallo, hab dasselbe Problem mit meiner Fritzbox 7312 und dem Epson Fax. Leider finde ich in meiner Fritzbox die Einstellung mit der Sprachcodierung und Sprechpausen nicht, obwohl ich den Expertenmodus ausgewählt habe.
    Meine vorige Fritzbox hatte diese Einstellungen noch.

    Aber ansonsten eine sehr gute Anleitung hier.

  4. Fritz Fritz

    Kann ich nicht ganz zustimmen. Habe bei einer Gegenstelle erst mit DEAKTIVIERTEM V.34 eine Verbindung bekommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.