Zum Inhalt

Regelmäßiger Kampf mit dem DynDNS Updater

DynDNS ist ein toller Dienst, und dass es jetzt nur noch 2 Hosts statt 5 pro Account gibt ist auch in Ordnung.

Was aber gar nicht in Ordnung geht, ist die Tatsache, dass bei jedem Softwareupdate die alte Software erstmal keine DynDNS Updates mehr macht. Das ist ärgerlich, Kein DynDNS Update heißt nämlich keine Verbindung zu der Maschine, auf der die neue Softwareversion installiert werden muss.

Kann man Protokolländerungen nicht über den Mailverteiler ankündigen? Statt der immer gleichen Werbung einfach mal eine Warnung wie "Vorsicht, bitte die nächste Woche Updates fahren, alte Clients funktionieren danach nicht mehr" !? Es wird einfach das Protokoll umgerupft, ein neuer Client rausgebracht, die alten können nicht mehr syncen, fertig ist der Käse. Das kann ja wohl nicht sein!

Das hält mich echt davon ab, für den Dienst zu zahlen. Vor allem wenn man bedenkt, dass selbst bei bezahlten Diensten die Qualität nicht steigt; nur die Anzahl der Domains (und der Hosts die von diesem faux pas betroffen sind) erhöht sich.

Mein Aufruf an die Leserschaft: Hat jemand eine Open-Source Lösung parat die man z.B. auf einem eigenen Rootserver hosten kann? Mit einem Client der taugt, und am besten noch mit einem benutzbaren Backend?

Oder muss man wirklich alles selbst und zu Fuß machen?

Published inTechTalk

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.