Zum Inhalt

Spaß mit Domaingrabbern

Wie unterbelichtet sind Domaingrabber eigentlich?

Hintergrund: Ich will die Domain fubar.de – diese ist leider momentan von einem Domaingrabber belegt. Also hab ich eine kurze mail herausgeschickt, ohne mir ernsthaft Hoffnungen zu machen, dass der D. antwortet.

Subject: Domain Inquiry for fubar.de

From: rephlex@rephlex.de
Date: Mon, July 19, 2010 8:06 pm
To: info@guid-int.com
Dear sir or madam,
you are the registered owner of the fubar.de domain.
Is there any possibility for me to obtain this domain? Can we have a owner
change agreement if i send you the forms via fax or email?
Naja, was soll ich sagen – ich war schon mal überrascht dass er mir überhaupt antwortet. Aber statt mir ein Angebot zu machen schreibt er nur
You want this domain for free?
Dan
Was soll ich denn damit jetzt anfangen? Nicht wirklich ein erfahrener Geschäftsmann. Ich hab nur geantwortet, dass das die beste Option wäre.
That would be the best option, of course.
Jetzt hab ich wirklich einen Preisvorschlag erhofft. Aber nein, weit gefehlt. Seine Antwort gerade eben:
Seriously?
Hat der gerade eben wirklich "Seriously?" geschrieben? OHNOES, SRSLY!?!?!?
d00d, SRSLY.
Update – der Tag danach
jetzt wird's lächerlich:
3500 euro, and your car!
Dan
meine Antwort darauf zitiere ich hier nicht. Was denken denn sonst die Leute von mir?
Published inNicht lustigTechTalk

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.